Rostock

Rostock gehörte – wie auch Stralsund, Wismar, Greifswald, Hamburg, Bremen und Lübeck – zum Städtebund der Hanse. Die erste Zusammenkunft der Hanse fand 1356 in Lübeck statt. Zeitweise gehörten der Hanse bis zu 200 Städte an. 1669 fand der letzte Hansetag statt. Aus den mecklenburgischen Hanse-städten war nur noch Rostock bei dieser letzten Zusammenkunft dabei.

1161 wird eine slawische Burg Roztoc im Rahmen der Zerstörung durch den Dänenkönig Waldemar I. erstmals geschichtlich erwähnt. Das Stadtrecht wurde 1218 verliehen. 1419 erhielt die Stadt eine Universität.

Verkehrsinfos vorab

In den Sommermonaten und insbesondere am Wochenende planen Sie längere Anfahrtszeiten nach HRO ein. Zäh fließender Verkehr schon ab Altheide ist keine Seltenheit. Schuld sind verkehrsplanerische Unfähigkeiten der Behörden. In der 70er Zone bei Bentwisch steht rechts ein Blitzer. Ebenso in der Straße Am Strande (hier 50) in HRO. Wer direkt nach Warnemünde möchte, fährt über Graal-Müritz und nimmt die Fähre. Wer HRO durchfahren möchte (zB. zum Zoo), fährt besser über die Autobahn via Sanitz.

Jagdschloss Gelbensande

Nur wenige Kilometer auf der Fahrt nach Rostock finden Sie hinter Altheide die Ortschaft Gelbensande mit ihrem 1885 erbauten Jagdschloss. Die ständigen Ausstellungen, besondere Ausstellungen oder auch Veranstaltungen und Konzerte sind immer einen Besuch wert.


Erdbeerhof

Auf der Fahrt nach Rostock sehen Sie auf der rechten Seite hinter Rövershagen Karls Erdbeerhof. Dort können Sie zur passenden Zeit nicht nur Erdbeeren pflücken, sondern auch ein vielfältiges Angebot an Souveniren, Geschirr, kulinarischen Köstlichkeiten und Naturkosmetik finden.


Einkaufsmeile Kröpeliner Straße/Lange Straße

Im Zentrum von Rostock gelegen laden diese Straßen zum Bummeln und Flanieren ein. Das Kröpeliner Tor bildet den Abschluss in westliche Richtung. Ausstellungen und Führungen werden hier vom Verein Geschichtswerkstatt Rostock angeboten.


Stadthafen

Nur wenige Schritte vom Zentrum entfernt, findet man dort nicht nur Schiffe, sondern auch mal den Zirkus. Die Hansesail findet natürlich auch hier statt. Mittlerweile hat sich der Stadthafen sehr weit entwickelt. Freunde maritimen kulinarischen Genusses kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Spaziergänger, die sich an der Skyline im Hafen erfreuen möchten. Restaurants, Geschäfte und Theater haben sich nach 2003 hier angesiedelt.


Zoo

Zu jeder Jahreszeit eine Empfehlung. Vor den Augen des Publikums werden Bären, Elefanten, Robben, Pinguine, Kamele, Geparden und Wisente gefüttert. Auf umweltfreundlichem Elektromobil wird den Gästen eine Führung angeboten, auf der Wissenswertes und Geschichten dem Zuhörer vermittelt werden. Die weitläufige parkähnliche Anlage ist erfrischend an heißen drückenden Tagen. Die Preise sind fair und der Zoo wirkt nicht überlaufen.


Warnemünde

Matthias Haberland / pixelio.de

Ob Strandpromenade, Mole oder der Alte Strom – hier bummeln die Gäste gern. Die Anfahrt erfolgt über Graal-Müritz mit der Fähre, durch den Tunnel (mautpflichtig) oder über die Rostocker Stadtautobahn. Kreuzfahrtreisende schwärmen hier von den immer wieder fest machenden Kreuzfahrtschiffen aus aller Welt, insbesondere den Aida-Schiffen. Frisch geräucherten Fisch aus der Hand zu essen ist nur einer der kulinarischen Höhepunkte in Warnemünde.

Sehenswert ist auch der 37 m hohe und 1898 gebaute Leuchtturm unweit der Hafeneinfahrt.

Übrigens: Ursprünglich war Warnemünde ein kleines Fischerdorf, das 1323 von der Stadt Rostock käuflich erworben wurde. Anlass war die Sicherung des Zugangs zur Ostsee. Der Badebetrieb entwickelte sich im frühen 19. Jahrhundert. Auch berühmte Sommergäste konnte Warnemünde für sich festhalten: Theodor Fontane, Kurt Tucholsky oder auch Hans Albers.


Theater in Rostock

Volkstheater Rostock

Das Große Haus in der Doberaner Straße 134/135, 18057 Rostock – nur wenige Fußminuten vom Stadthafen entfernt. Freunde der Operette, der Oper, des Balletts kommen hier auf ihre Kosten. Darüber hinaus finden regelmäßig Konzerte statt. Viele unserer Gäste buchen schon von zu Hause aus online ihre Tickets. Fahrzeit nach Rostock 30 Minuten, Parken in den Seitenstraßen und am Hafen

Compagnie de Comédie

Warnowufer 55, 18057 Rostock

Fahrzeit nach Rostock 30 Minuten, Parken direkt vor Ort

Kabarett „ROhrSTOCK“

Engelstraße 14, 18059 Rostock

Ursprung

Alter Markt 16, 18055 Rostock


Museen in Rostock

Thünen-Museum-Tellow

In einem historisch gewachsenen Gutsensemble wird regionale Landwirtschaftsgeschichte den Besuchern vorgestellt.

Kröpeliner Tor

Kröpeliner Straße

Ständige Ausstellung zur 800 jährigen Stadtgeschichte

Kunsthalle

Hamburger Straße 40

Ständige Ausstellung: Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts, verkehrsgünstig gut gelegen, Eintritt frei! Parken kein Problem, ein Spaziergang im nahen Park bei den vielen Schwänen ist immer ein Erlebnis – besonders für die Kinder (Brotreste mitnehmen)

Stadthalle Rostock

Nahe dem Hauptbahnhof finden hier Messen und Konzerte statt. Parkplätze ausreichend vorhanden. Sichten Sie den Veranstaltungskalender. Wer clever ist, schaut schon jetzt, welche Konzerte während des geplanten Urlaubs stattfinden und bucht online Karten.

Sternwarte Rostock

Unweit der Neptunschwimmhalle befindet sich die Sternwarte. Im Planetarium (Baujahr 1964) können ca. 5.000 Sterne, Planete, die Sonne und die Milchstraße gezeigt werden. Immer donnerstags finden um 22 Uhr Himmelsbeobachtungen statt. Teilnahmegebühr 1 €. Lassen Sie sich am Teleskop den aktuellen Sternenhimmel erklären.


Einkaufstempel in Rostock

Ostseepark in Sievershagen

Durchfahren Sie Rostock in Richtung Bad Doberan; rechts sehen Sie Bauhof und IKEA; auf der linken Seite ist der Ostseepark dann nicht zu übersehen.
Hier treffen Sie auf Roller, Mediamarkt, Adler, real und viele kleine Geschäfte

Hansecenter in Bentwisch

aus Ribnitz kommend passieren Sie in einer langen Linkskurve eine 70er Zone; bevor sich die Straße auf 2 Spuren verbreitert, biegen Sie rechts ab
Hier treffen Sie auf Höffner, Kaufland, Praktiker, Hammer und viele andere.

In beiden Tempeln können Sie zudem günstig tanken und Gaumenfreuden frönen.


Buggy-Vermietung

In Hugoldsdorf – nur 20 Minuten von unserem Ferienhaus am Ribnitzer See entfernt – können Buggy oder Quad ausgeliehen oder an geführten Touren teilgenommen werden. Eine Crossbuggybahn steht außerdem zur Verfügung. Auch für Kinder wird Fahrspaß angeboten.


Kartbahn

Nahe dem Überseehafen in Neu Hinrichstorf finden Sie Hanse GoKart Racing. In der klimatisierten Anlage kann zudem Billard und Dart gespielt werden. Die Rennstrecke ist 450 m lang und kann in beide Richtungen befahren werden.


Bad Doberan

Der Doberaner Münster ist wohl der Grund, warum Bad Doberan weit über die Grenzen von Mecklenburg-Vorpommern berühmt ist.


Münster Bad Doberan

Ingrid Ruthe / pixelio.de

Liebhaber alter Baukunst kommen um diese Perle der Backsteingotik nicht herum. Der Münster besitzt den ältesten deutschen Sakramentsturm. Der Hochaltar soll – um 1300 erbaut – der älteste Flügelaltar der Kunstgeschichte sein. Hier ist die reichste mittelalterliche Ausstattung aller Zisterzienserkirchen europaweit zu entdecken. Geplant ist der Eintrag als UNESCO-Welterbe.

Darüberhinaus war Bad Doberan die Sommerresidenz der Mecklenburger Herzöge.

Die Schmalspurbahn – bekannt auch als die Molli – ist nicht nur Transportmittel, sondern auch Erlebnis für die Gäste von Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn begeistert sie unzählige Familien.

Ursprünglich fuhr die am 19.07.1886 auf die Schienen gestellte erste öffentliche Schmalspurbahn Mecklenburgs von Bad Doberan bis Heiligendamm. Erst 1910 wurde dann auch Kühlungsborn angeschlossen. Für die 15,4 km von Bad Doberan bis Kühlungsborn benötigt die Schmalspurbahn circa 45 Minuten. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km je Stunde.


Heiligendamm

Es soll sich um das erste Seebad Deutschlands handeln. Genannt wird Heiligendamm auch die weiße Stadt am Meer. Gegründet wurde sie 1793 vom mecklenburgischen Herzog Friedrich Franz I. Sein Leibarzt Samuel Gottlieb Vogel hatte ihn dazu angeregt. Schließlich erkannte er die gesundheitliche Wirkung des milden Ostsee-Salzwassers.